Migrantenjugendliche zwischen Schule und Beruf. Individuelle Übergänge und kommunale Strukturen der Ausbildungsförderung..

Migrantenjugendliche zwischen Schule und Beruf. Individuelle Übergänge und kommunale Strukturen der Ausbildungsförderung..

2013; [Immigrant Youth between School and Profession: Individual Transitions and Urban Structures Supporting Vocational Training]
Springer VS

In dieser Studie wird der Frage nachgegangen, welche Mechanismen dazu führen, dass junge Migranten beim Wettbewerb um Ausbildungsplätze gegenüber einheimischen Jugendlichen benachteiligt sind. Die Untersuchung basiert auf der Grundlage zweier empirischer Zugänge: zum einen einer Sonderauswertung der BIBB-Übergangsstudie und zum anderen einer auf Dokumentenanalyse und Experteninterviews beruhenden Rekonstruktion der Übergangspolitiken für Jugendliche mit Migrationshintergrund in den Metropolen München und Frankfurt.

Aus dem Inhalt
Migration, Lebenslauf und der Übergang von der Schule in die Ausbildung: theoretische Einleitung und Erklärungsmodell - Fragestellung, Design und Methoden der Untersuchung - Quantitative Analyse des Übergangs von der Schule in die Erstausbildung bei niedrig qualifizierten Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund - Integrations- und Berufsbildungspolitik auf kommunaler Ebene
Zielgruppe
Studierende, Lehrende und Forschende der
- Soziologie
- Politikwisenschaft
- Pädagogik
- Berufspädagogik
- Praktiker auf Bundes-, Landes- und insbesondere Kommunalebene
- Akteure aus der Berufsbildungspolitik (IHKs, Ausbildungsträger)

» Springer VS